Trainer

Kristóf

Nach dem Abschluss der in Ungarn üblichen Mittelschule entdeckte Kristóf bereits 2006 zusammen mit seiner Tanzpartnerin das Thema Gesellschaftstanz als neue wunderbare Leidenschaft - zuerst als Hobby, dann jedoch mit immer größerer Intensität und Regelmäßigkeit.

 

Seit dieser Zeit ist Tanzen Teil seines Lebens, und es gibt kaum einen Tag, an dem er keine Tanzschritte macht oder sich nicht tänzerisch weiterbildet. Kristóf tanzt Turniere in der “A”-Klasse, sowohl bei den latein-amerikanischen, als auch bei den Standard-Tänzen. Seit 2010 (der Gründung der Hanami Dance Tanzschule in Ungarn) gibt er als Tanzlehrer professionell Tanzunterricht. Kristóf ist ungarischer Boogie-Woogie-Meister 2014.

Tanzkurs, Standard, Latein, Trainer Carolin Gillmeister

Carolin Gillmeister ist seit 2008 Trainerin für Kindertanzen und seit 2009 - nach erfolgreicher Prüfung der B-Lizenz - Trainerin für Standard & Latein im TSC Couronne. Zusätzlich ist sie seit März 2009 als Jugendsportwart im Vorstand tätig.

 

Carolins tänzerische Laufbahn begann bereits im Alter von 3 Jahren mit Ballett. Nach 10 Jahren Ballett probierte sie etwas Neues aus und entdeckte die Standard- und Lateintänze für sich. 2000 nahm sie an diversen Nachwuchsturnieren teil. Von 2000 bis 2003 tanzte sie Standard & Latein im Grün-Gold Heidelberg und wechselte dann zum TSC Couronne. Und noch eine weitere Tanzrichtung kam hinzu: Sie trainierte intensiv in der Sparte Videoclipdancing und tanzte dort mit Begeisterung Jazz.

 

Den Jazz gab sie für ihre Trainertätigkeit auf, da sie in diesem Bereich eine weitere Leidenschaft entdeckt hatte. Standard & Latein hingegen tanzt sie weiterhin aktiv bei Tatjana im Breitensport Turnierkreis.

Tatjana Müller, Standard, Latein, Tanzen, Trainer, Heidelberg Tatjana Müller

Tatiana Müller hat im Alter von 10 Jahren ihr erstes Turnier getanzt. Mit 15 Jahren ist sie in die S-Klasse aufgestiegen. Kurze Zeit später wurde sie Russische Cup Siegerin über 10-Tänze. Nach ihrem Schulabschluß hat sie 2 Jahre für Italien getanzt, dann 1,5 Jahre mit Gabor Hoffmann (Süddeutsche Vizemeisterin über 10-Tänze und Hessische Meisterin über 10-Tänze) für Deutschland und daraufhin 1 Jahr mit Simone Segatori wiederum für Italien. Ihr bestes Ergebnis war der 4 Platz bei der Rising Stars United Kingdom Championships. An der Universität in St.Petersburg hat sie ihr Diplom als Tanzsporttrainerin erworben. Seit 2006 tanzt sie mit ihrem Ehemann Peter Müller als Profi; zunächst für Deutschland und seit 2007 für die Ukraine. In dieser Zeit haben sie 14 Profi-Turniere gewonnen und waren bei Welt- und Europameisterschaften Kür Standard Semifinalisten.

Ulla Dehoust

Ulla Dehoust belegte - wie so viele andere Tänzer vor ihr - einen Tanzkurs in ihrer Heimatstadt Münster. Damit war der Grundstein für ihre Leidenschaft zum Tanzen gelegt. Nach ihrem studienbedingten Wechsel nach Heidelberg wurde sie 1984 Mitglied im TSC Couronne, wo sie zunächst Rock´n´Roll, später auch Standard und Latein tanzte und auch Mitglied der Lateinformation war. 1988 hat sie den Trainerschein in Standard und Latein erworben und betreut seither Breitensport-Tanzgruppen in verschiedenen Vereinen.

 

"Tanzen ist Urlaub vom Alltag" ist ihr Motto. Es motiviert sie, die Freude am Tanzen, an der Bewegung zur Musik weiterzugeben, wobei auch die Vermittlung einer soliden Technik als Grundlage nicht zu kurz kommt. In ihrem Training wird auch mal "über den tänzerischen Tellerrand" hinausgeschaut. Das Beschäftigen mit anderen Tanzsparten wie Line Dance, New Vogue etc. bringt nicht nur viel Spaß und Abwechslung, sondern verbessert auch die Qualität des eigenen Tanzens.